Sonntag, 1. Juni 2014

Neuer Fortschritt

Halli Hallo!

Projekt Abnehmen:
Heute kann ich euch wieder einen Fortschritt verkünden. Ich bin wieder einen Kilo leichter! Ich achte bewusster auf meine Ernährung und erlaube mir trotzdem weiterhin Süßes. Ich habe gelernt weniger Süßes zu essen. Früher hab ich nie nur ein Stück Schokolade essen können, dann hab ich immer wieder noch ein Stück gegessen bis ich die ganze Tafel verschlungen habe. Ich esse auch wieder mehr Obst und esse fast täglich Joghurt mit Haferflocken, dass mein Frühstück ist, ich liebe es. Sport ist eher weniger geworden, lag aber auch daran dass ich immer sehr spät nach Hause gekommen bin und keine Lust dann mehr hatte. Das wird aber nächste Woche geändert :).

Mein Frühstück :)

Projekt Lesen:
Ich habe mein fünftes Buch in diesem Jahr ausgelesen. 
Das heißt das ich mein Ziel in Sachen lesen erreicht habe! 

Titel: Kein Ort ohne dich: Roman 


Autor: Nicholas Sparks
Inhalt: Wenn die große Liebe verloren scheint...


Der 91-jährige Ira steht nach einem schweren Unfall an der Schwelle des Todes. Nur die Erinnerungen an seine verstorbene Frau Ruth halten ihn am Leben. Währenddessen kämpfen Sophia und Luke, ein junges Paar, um ihre Liebe. Sie sind so verschieden, dass eine gemeinsame Zukunft kaum vorstellbar ist. Können sich die beiden Generationen gegenseitig retten?


Nach einem schweren Unfall auf einer einsamen Straße schwebt der 91-jährige Ira zwischen Leben und Tod. In seinen Halluzinationen erscheint ihm seine verstorbene Frau Ruth, und gemeinsam erinnern sie sich an die großen Stationen in ihrem dramatischen, aber auch sehr glücklichen Eheleben. Parallel wird die romantische Liebesgeschichte eines jungen Paares erzählt: Eher gegen ihren Willen hat sich die Studentin Sophia in den sympathischen Rodeoreiter Luke verliebt. Denn wie soll eine gemeinsame Zukunft zwischen einer weltoffenen Kunsthistorikerin und einem provinziellen Rancher funktionieren, der auf wilden Bullen reitend Kopf und Kragen riskiert? Doch dann treffen die Liebenden der unterschiedlichen Generationen an einem schicksalhaften Tag aufeinander, und plötzlich gibt es neue Hoffnung...

Meine Meinung: Ich fand das Buch am Anfang bis zum Hauptteil nicht sehr spannend. Ich musste mich immer zum lesen aufraffen. Es wurde viel Hintergrund wissen vermittelt und es passierte erstmal nichts besonderes. Vielleicht liegt es auch daran das dieses Buch für ein älteres Publikum gedacht ist. Zum Schluss hin hat mir das Buch gut gefallen. Es wurde immer spannender und mit dem Ende hätte ich nicht gerechnet. Es ist wirklich ein sehr schönes Ende.
Fazit: drei Sterne von mir


(Ich möchte daraufhin hinweisen das jeder ein Buch anders Empfindet, das hier war meine eigene Meinung und muss nicht heißen das es die anderen genau so sehen.)

Ich wünsche euch noch einen schönen Sonntag!

Kommentare:

  1. dankeschön für deine lieben worte! <3
    hm.. zu meiner mutter: ihr freund hat alkoholprobleme, sie selber hat starke depressionen und kriegt deswegen nichts auf die reihe, kann keine verantwortung übernehmen und ich kümmer mich eher um sie, als sie sich um mich :/ und das passt nicht so zu meiner situation, weil ich SO nicht gesund werden kann..
    mich freuts übrigens total das es so gut bei dir läuft :) ich hatte nach einer zeit in der ich größtenteils auf schoki und sowas verzichtet habe und mehr obst gegessen hab, irgendwann sogar garnicht mehr lust auf sowas. und vorallem bei dem wetter hat man weniger lust auf fettiges und süßes (außer eis:D), finde ich. kann sein dass das bei dir anders ist, aber ich wollte mal meinen senf dazu geben. kannst stolz auf dich sein!
    <3

    AntwortenLöschen
  2. Hallo meine Liebe! ♥
    Ich freue mich auch wieder schreiben zu können und von euch lesen zu können, denn ich habe euch schon sehr vermisst aber die mangelnde Kraft hatte es oft einmal nicht zu gelassen und nun habe ich einiges aufzuholen um mich wieder in eure Welten einlesen zu können.
    Die Notärztin hatte nur den Alkohol gesehen aber nicht genau geschaut das bei mir noch andere Faktoren für den Zusammenbruch eine Rolle gespielt haben und somit hatte sie extra den Transportschein nicht unterschrieben und mir dies auch noch unter die Nase gerieben.
    Als die Rechnung kam bin ich erst einmal in ein tiefes Loch gefallen aber ich habe mich gleich bei dem Freund meiner Mama erkundigt, denn er war einmal im Rettungsdienst beruflich unterwegs und er meinte, wenn ich dort behandelt worden bin und sie mich nicht gleich nach Hause geschickt haben muss die Krankenkasse es übernehmen, also muss ich die nächste Tage dort mal hin und hoffe das es sich somit klären lässt und ich ohne einen Cent bezahlen zu müssen davon komme.
    Mein Freund scheint derzeit sehr angespannt zu sein und mit Sorgen geplagt zu sein und ich denke dazu kommt die Traurigkeit das wir uns bald so lange nicht sehen werden.
    Es ist nicht einfach für ihn und er hat mit vielen Gefühlen zu kämpfen und ich bekomme dann seine Aggressivität ab, da ich derzeit auch sehr empfindlich und reizbar bin entstehen somit Diskussionen und Streitigkeiten aber wir haben nun heute noch einmal geredet und wollen es ruhiger angehen lassen und versuchen den jeweiligen anderen besser zu verstehen.
    Das letzte was ich nun möchte ist in den letzten Wochen, die wir beieinander sind zu streiten.

    Du machst aber auch riesige Fortschritte wie ich sehe und ich finde es wirklich großartig das du weiterhin dabei geblieben bist dir nichts zu verbieten und das ist ganz wichtig um den Heißhunger zu vermeiden und ich möchte dich ganz fest loben, denn von dir kann sich jeder eine Scheibe abschneiden! Dein Frühstück sieht köstlich aus und ich bin auch ein absoluter Breifan.
    Weiterhin wünsche ich dir ganz viel Erfolg und Stärke ♥

    AntwortenLöschen
  3. Danke, derzeit ist wirklich alles nicht gerade einfach aber es wird auch wieder besser werden.
    Nun habe ich so lange durch gehalten und werde so kurz vor dem Ende nicht aufgeben aber die Gewalt der Krankheit macht es mir nicht einfach.
    Es kann auch sein das ich erst Ende Juli hinein komme was nun noch ein ganzer Monat wäre und irgendwie verzögert sich alles, dafür das ich schon im Juni hinein kommen sollte.
    Ich hoffe dir geht es gut und du genießt den Feiertag, falls bei euch überhaupt auch einer ist! :)

    AntwortenLöschen
  4. Weißt du das ich mich jedes Mal sehr über deine Worte freue und deine Komplimente mich zum Lächeln bringen? Ich hoffe dir geht es gut und du kannst das Wochenende genießen.
    Ich bin noch auf der Suche nach Liedern um meine Playlist zu erweitern, da es mir noch zu wenige sind aber ich freue mich sehr das sie dir ebenfalls gefallen :)

    AntwortenLöschen